Dr. Mannah

Packaging Redesign Konzepte

Das sozial und nachhaltig geführte Unternehmen aus Cuxhaven entwickelt und vertreibt vegane Käse-Ersatzprodukte in Bio-Qualität.

Gegründet wurde es 2012 von Dr. Mudar Mannah, der seit dem Marken-Relaunch als glaubhafter und überzeugender Gründer mit seinem Gesicht und seinem Namen noch stärker für Europas erste vegane Käse-Alternativen auf Basis von Cashewkernen steht.

 

Bei der Herstellung seiner Produkte orientiert sich das Unternehmen strikt an traditionellen Techniken aus der herkömmlichen Käseherstellung. Industrielle Massenproduktion und die Nutzung von Konservierungsstoffen oder chemischen Zusätzen kommen nicht zum Einsatz. Stattdessen erfordern die Herstellungsprozesse der fermentierten und rein Veganer Lebensmittel viel Handarbeit und Leidenschaft. Mit der Unterzeile "Vegan Passion" stellt das optimierte Markenlogo diese beiden Werte ins Zentrum.

 

Durch die Beteiligung der Göbber GmbH kann das Team von Dr. Mannah's nun in größeren Maßstäben denken. Red Rabbit entwickelte hierfür in Zusammenarbeit mit dem Happy Cheeze Management Team eine zukunftsfähige Marken- und Submarkenstrategie für ein breitere Positionierung der Marke und ihrer Produkte im deutschen Fach- und LEH. fibra entwickelte auf dieser Grundlage das neue Logo und eine Reihe von Packaging-Design Konzepten für unterschiedliche Produktfamilien. Die zentralen Empfehlungen, die aus diesem Designprozess wurden größtenteils in den laufenden Design-Relaunch der gesamten Produktrange übernommen.

Die finale Designumsetzung erfolgt durch eine externe Umsetzungsagentur.

AUFTRAGGEBER
Dr. Mannah - Happy Cheeze, happy-cheeze.de,
Göbber GmbH
STRATEGIE & POSITIONIERUNG
red-rabbit.de
PROJEKTLEITUNG
red-rabbit.de
DESIGNSTRATEGIE & KONZEPTVISUALISIERUNG
fibra.agency
AUFGABENSTELLUNG fibra
Design-Audit, Wettbewerbsanalyse, Entwicklung der Designstrategie und Visualisierung von Packaging-Redesign Ansätzen.
FINALE UMSETZUNG
extern

Archetyp 1/6

Beständig - Bodenständig

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/4

Hier setzt man auf urige Atmosphäre und einen authentischen Charakter. Ein hochwertiges und zu seiner Zeit noch handwerklich hergestelltes Mobiliar bildet den Kern des Interiors. Diese aus massivem Holz gefertigte Einbauten erhalten in Kombination mit Einrichtungsstücke jüngeren Herstellungsdatums den traditionellen österreichischen Wirtshausstil.

 

Dem Gast wird so ein Eindruck von Beständigkeit und Kontinuität (=Verlässlichkeit) vermittelt. Er weiß, was er bekommt: Gute traditionelle Küche und ein Getränkeangebot ohne exotische Ausreißer.

Die Bodenständigkeit ist nicht misszuverstehen, denn Gastronomie, Küche und Service können in diesen Betrieben durchaus ein gehobeneres Niveau aufweisen.

Speziell bei der Wahl der Zutaten stehen Regionalität und/oder Bio im Mittelpunkt. Und die Weinkarte kann mit dem ein oder anderen Geheimtipp

aufwarten.

Archetyp 2/6

Alpenländisch - Modern

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3

Hier findet sich eine reduziertere, zurückgenommene Gesamtgestaltung, die stark auf Materialität und Oberflächen setzt und dafür auf übermäßigen Farbeinsatz oder andere Auffälligkeiten eher verzichtet.

 

Wenn Akzente gesetzt werden, dann sehr bewusst. Ansonsten dominieren eher ruhige, gedeckte Farben (braun, grau). Textilien mit angenehmer, aber echter

(rauer bis gemütlicher) Haptik. Sowie Warmes Licht z.B. durch Kerzen.

 

Das Ergebnis wirkt oft wie ein Landhaus 2.0 mit dem Ziel traditionelle Elemente zu übernehmen, sie neu zu

interpretieren und am Ende eine edle und hochwertige Raumatmosphäre zu schaffen.